MPG goes America

Day 5 (16. Oktober)

von Luisa Mross und Denise Suttmeyer


7:10 Uhr – Aufbruch
Heute ist unser erster Schultag und wir machen uns morgens auf den Weg zur Braden River High School.

Denn um 8:00 Uhr treffen sich alle GAPP-Teilnehmer in der Mensa zu einer Welcome Reception. Als wir dort angekommen sind, sind wir sehr überrascht, wie groß die Schule im Vergleich zum MPG ist. Fast 2000 Schüer und Schülerinnen besuchen in vier Jahrgangsstufen die Schule.
Wir haben sofort das Gefühl, uns zu verlaufen, aber es beruhigt uns, dass unsere Austauschpartner die ganze Zeit bei uns sind und uns herumführen. Weiterlesen »

Day 3 (14. Oktober)

von Katharina Hoppe und Sina Urban


Heute ist der erste „family day“. Das ist ein Tag, an dem wir etwas mit unseren Gastfamilien unternehmen können. Einige von uns verbringen den Tag am Pool oder am Strand, andere fahren mit den Eltern und Gastgeschwistern Boot, wieder andere fahren mit ihren Gastfamilien nach Orlando oder Tampa. Wir beschließen, zum Shopping nach Sarasota zu fahren.

Weiterlesen »

Day 2 (13. Oktober)

von Leander Loeken und Florian Buck


An unserem ersten richtigen Tag in Amerika haben unsere amerikanischen Partner und Partnerinnen wegen einiger Lehrerkonferenzen schulfrei.
Deshalb steht eine Kajaktour durch die Robinson Preserve auf dem Programm. Die Robinson Preserve ist ein 250 Hektar großes Naturschutzgebiet in Nordwest Bradenton. Der große Mangrovenwald beherbergt viele Pflanzen und Tiere. Man kann dort joggen, Fahrradfahren oder wie wir Kajak fahren.

9:45 Uhr – Treffen an der Bay nahe der Robinson Preserve
Zunächst gibt uns Shawn von Surferbus, dem Kajakverleih, wichtige Verhaltens- und Sicherheitsmaßnahmen mit auf den Weg.

Weiterlesen »

Day 1 (12. Oktober)

von Frank Borchert und Cornelia Kläsener


Amsterdam Schiphol,  6:15 Uhr – Das Abenteuer beginnt.

29 MPG-SchülerInnen und ihre zwei Lehrer und GAPP-Koordinatoren Frank Borchert und Cornelia Kläsener treffen sich zum Einchecken für den langersehnten Flug nach Florida. Sind alle da? Aufstellen in Zweierreihen – wie im Kindergarten, aber anders geht es nicht im quirligen Terminal. Weiterlesen »

Über den GAPP-Austausch

Seit 2002 ist das Max-Planck-Gymnasium eine GAPP-Schule.
GAPP ist das größte Schüleraustauschprogramm zwischen den USA und Deutschland und wird von beiden Regierungen unterstützt. Deutsche SchülerInnen von GAPP-Schulen haben nicht nur die Möglichkeit, an einem drei- bis vierwöchigen Gruppenaustausch teilzunehmen, sondern können auch ohne ein kommerzielles Austauschprogramm für ein Semester oder ein Schuljahr eine amerikanische High School besuchen.
GAPP ermöglicht Schülern und Schülerinnen „in die Kultur des Gastlandes einzutauchen, lebenslange Freundschaften und Verbindungen zu knüpfen und fördert so die interkulturelle Verständigung zwischen beiden Ländern.“ (Goethe.de)
Wie in jedem Herbst seit 2002 sind auch in diesem Jahr MPG-SchülerInnen wieder zu Besuch in Bradenton/Florida.
Mehr dazu können Sie in unserem Floridablog lesen…