MPG goes America

Day 21 (30. Oktober 2018)

Ein Schultag


von Mjellna Hoxha

Meine Austauschpartnerin Natalie und ich werden am frühen Morgen zur Manatee High School gefahren, die in Northwest Bradenton liegt. Wir Schülerinnen und Schüler sind in diesem Jahr auf fünf Schulen in Manatee County aufgeteilt, die Entfernungen zwischen den einzelnen Schulen und den Häusern der Gasteltern sind viel größer als in Deutschland. So ist beispielsweise die Lakewood Ranch School 21 km von der Manatee High School entfernt und viele Gasteltern wohnen 30 km auseinander. Die Manatee High School ist die Schule mit der kürzesten Entfernung zum Strand, was ich sehr vorteilhaft finde. 😉

Der Schultag an der Manatee High School beginnt um 7:30 Uhr. Viele von Natalies Fächern kenne ich aus Deutschland, etwa Englisch, Mathematik, Biologie und Chemie.Doch es werden auch Fächer unterrichtet, die es am Max-Planck-Gymnasium nicht gibt, wie zum Beispiel Spanisch, was nach Englischdie zweithäufigste Sprache in den Vereinigten Staaten ist und deshalb an fast jeder amerikanischen Schule angeboten wird.

Nach der dritten Stunde müssen wir aufgrund eines Feueralarms zügig das Schulgebäude verlassen, zum Glück handelt es sich nur um einen Probealarm, sodass wir nach 15 Minuten in die Klassenräume zurückkehren können. Im Geschichtsunterricht befassen wir uns mit „The Atlantic system and Africa“. Nach dem Lunch gehen wir in die Schulaula, wo „The Tempest“ (Der Sturm), ein Stück von William Shakespeare, vorgeführt wird, in dem es um das Schicksal Prosperos und seiner Tochter geht.

Im Anschluss an die großartige Aufführung machen wir uns mit dem Schulbus direkt auf den Heimweg, denn es stehen die letzten Vorbereitungen für die morgige Halloween-Party an, zu der wir die ganze GAPP-Gruppe eingeladen haben. Wir hängen letzte Dekorationen auf, kaufen Süßigkeiten ein und schnitzen Kürbisse. Jetzt kann Halloween kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.