MPG goes America

Über den GAPP-Austausch

Seit 2002 ist das Max-Planck-Gymnasium eine GAPP-Schule.
GAPP ist das größte Schüleraustauschprogramm zwischen den USA und Deutschland und wird von beiden Regierungen unterstützt. Deutsche SchülerInnen von GAPP-Schulen haben nicht nur die Möglichkeit, an einem drei- bis vierwöchigen Gruppenaustausch teilzunehmen, sondern können auch ohne ein kommerzielles Austauschprogramm für ein Semester oder ein Schuljahr eine amerikanische High School besuchen.
GAPP ermöglicht Schülern und Schülerinnen „in die Kultur des Gastlandes einzutauchen, lebenslange Freundschaften und Verbindungen zu knüpfen und fördert so die interkulturelle Verständigung zwischen beiden Ländern.“ (Goethe.de)
Wie in jedem Herbst seit 2002 sind auch in diesem Jahr MPG-SchülerInnen wieder zu Besuch in Bradenton/Florida.
Mehr dazu können Sie in unserem Floridablog lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.