MPG goes America

Day 13 (22. Oktober 2018)

Ein Schultag


von Luke Masannek

Montag 22.10.

Heute gibt es kein Event mit der GAPP Gruppe – es ist nur ein ganz „normaler“ Schultag.

Da der Unterricht an der Braden River High School schon um 7:30 beginnt und wir immer ein bisschen früher da sein müssen, bleibt für mich keine Zeit auszuschlafen. Um 6:15 Uhr klingelt der Wecker. Nach einem schnellen Frühstück geht es dann auch schon mit dem Auto zur Schule.


Für mich ist der Unterricht aber heute anders als sonst, da ich den Schultag mit dem Bruder meiner Austauschpartnerin  Katie verbringe. Wie immer werde ich freundlich von den Mitschülern begrüßt, die sich freuen einen Gast aus Deutschland zu haben und viele Fragen stellen. Die Schule ist so groß, dass man zwischen den Pausen nur wenig Zeit hat um zum nächsten Klassenraum zu gelangen. Pünktlich beim Klingeln zur Stunde schließen die meisten Lehrer die Klassen ab, so dass man keine Möglichkeit mehr hat, in den Klassenraum zu kommen. Also beeilen wir uns immer sehr. Um 11:15 ist es dann Zeit für Lunch in der Mensa, in der ca. 800 Schüler und Schülerinnen ihr mitgebrachtes Brot oder ein vor Ort gekauftes Lunch essen. Der Schultag endet immer um 14:25 Uhr. Danach geht es für mich erstmal nach Hause, wo ich mich etwas von dem anstrengenden Schultag erhole.
Wie bisher eigentlich an  jedem Tag ist es heute sehr schön und warm- wir haben also ein perfektes Beach Wetter! Wir entscheiden uns deshalb mit einigen Amerikanern und Deutschen zum Siesta Key Beach zu fahren. Die Fahrt dorthin dauert zwar gute 40 Minuten, aber wir stellen sofort bei der Ankunft  fest, dass sich die Fahrt gelohnt hat. Vor uns liegt ein unglaublich schöner Strand, der schon viele Male als schönster Strand der Welt ausgezeichnet wurde. Wir legen uns mit unserer kleinen Gruppe relativ nah ans Meer und genießen die Sonne und das Wasser.


Da die Wassertemperatur bei guten 26°C liegt, ist es auch kein Problem mal länger im Wasser zu bleiben. Wir entscheiden uns noch bis zum Sonnenuntergang am Strand zu bleiben und diese Entscheidung macht den Abend perfekt. Der Himmel färbt sich von orange zu dunkelrot, bis die Sonne dann am Horizont verschwindet. Das ist ein Abend, den ich so schnell nicht vergessen werde!

Anschließend gehen wir noch alle zusammen essen und  lassen den Abend mit einem Film ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.